Wissenschaftlich-technische Fragestellungen

  • Gelingt es wirtschaftlich interessante untereutektoide Stahlwerkstoffe für hochfeste, steife und energieabsorbierende Anwendungen LAM-fähig zu machen und für einen breiteren (Massen-) Markt zu konditionieren und zu positionieren?
  • Wie werden Lasergenerierprozesse effizienzgesteigert, (online/offline) qualitätsgesichert und automatisiert?
  • Wie sieht ein sinnvoller Werkzeugkasten für das Fügen von LAM-Bauteilen mit konventionellen Halbzeugen aus?
  • Gelingt es für 3D-Strukturbauteile spalttolerante Fügelösungen mittels prozessgerechter Bauteilgestaltung, adaptiven Fügeprozessen und Bildverarbeitung zu ermöglichen?
  • Wie lässt sich eine durchgängige Qualitätssicherung im Produktionssystem verwirklichen, statt eine lediglich Optimierung von Einzelprozessen vorzunehmen?
  • Gelingt es die an (variantenintensive und komplexe Produkte) gestellten Lastfallanforderungen zu erfüllen:
  • Erfüllung von Festigkeits-, Steifigkeits-, Betriebsfestigkeits- und mglw. Crashlastfällen
  • Erzielen wir eine ausreichend hohe Wirtschaftlichkeit in hybriden Anwendungen, die gegenüber einer konventionellen Fertigung keine weiteren Risiken bietet?
  • Wie konkret ist die Prozesseffizienz und Wirtschaftlichkeit des aufgezeigten, durchgängigen Produktionssystems statt einer konventionellen Fertigung?