Additive Fertigungsprozesse für komplexe Produkte in variantenintensiver und hochfunktionaler Stahlbauweise

– Stahl-Varianz ~ StaVari –

Laufzeit: 08.10.2016 – 30.04.2020

Mit Hilfe laserbasierter generativer Fertigungsverfahren (Laser Additive Manufacturing - LAM) ist es möglich potentiell komplexe Bauteilgeometrien variantenreich herzustellen.

Hierdurch können Gewicht eingespart und Funktionen integriert werden. In Kombination mit Automatisierungs- und innovativer Lasertechnik in der Schweiß- und Schneidapplikation, lässt sich dieser Prozess wirtschaftlich nutzen. Durch pulverbettbasierte Lasergenerierverfahren können metallische Bauteile schichtweise aufgebaut werden, jedoch ist die Auswahl der Werkstoffe limitiert.

Im Projekt StaVari vereinen sich die neuesten Erkenntnisse in Material-, Laser-, Füge- und Automatisierungstechnik, um modernen Anforderungen der Automobilbranche und der Medizintechnik gerecht zu werden.

Partner

Impressum

Dieses Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und vom
 Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut.

Additive Fertigungsprozesse für komplexe Produkte in variantenintensiver und hochfunktionaler Stahlbauweise

– Stahl-Varianz ~ StaVari –

Laufzeit: 08.10.2016 – 30.09.2019

Additive Fertigungsprozesse für komplexe Produkte in variantenintensiver und hochfunktionaler Stahlbauweise

Stahl-Varianz ~ StaVari

Laufzeit: 08.10.2016 – 30.09.2019